Das unsichtbare. kurze O

Das Wie und Warum... Für Fragen und den Meinungsaustausch über die Rechtschreibung und Leseregeln

Moderator: Rolf K.

Das unsichtbare. kurze O

Beitragvon Steve » 18.12.2009, 19:49

Hallo Leute,

schon lange nicht mehr hier gewesen ...

Ich lerne gerade Mal wieder etwas Thai und da ist mir was aufgefallen, was ich nicht so ganz kapiere. Also frag halt die Profis ;), die werden's schon wissen.

In meinem Lehrbuch wird erklärt, dass es einige Wörter im Thai gibt deren Vokale nicht geschrieben werden. Beispiel ผม, hier verschwindet das O und nur ph und n werden geschrieben. Soweit so gut.

Nun habe ich mal phOnlamaii seziert und da frage ich mich, wo einige Dinge hingekommen sind. ผลไม้. Das ph ist vorhanden, das kurze O verschwunden, OK, aber das n???? Auch das lamaai würde ich anders schreiben, da das a zwischen l und m auch verschwindet. Für mich logisch wäre ผนลาย้.

.... aber bekanntlich ist ja wenig logisch nachvollziehbar in der Thai-Sprache und einige Regeln sind für uns Westgermaner einfach nur schwer greifbar. Vielleicht habt Ihr aber nen Tipp, oder ne einfache Eselsbrücke für mich.

Danke im Voraus!
LG
Steve
Steve
Silver-Member
 
Beiträge: 69
Registriert: 28.02.2009, 12:05
Wohnort: München

Re: Das unsichtbare. kurze O

Beitragvon Jojo » 20.12.2009, 03:52

Dieses Beispiel hatten wir doch schon mal in anderem Zusammenhang...

ผลไม้ sind erstmal zwei (geschriebene) Silben: ผล - ไม้ : phon - mai. Da "phon-mai" aber unschön klingt (klingt abgehackt wie zwei Worte, sollte aber wie eins klingen), werden die beiten Silben durch ein "a" verbunden, und das dann als Anfang der Zwischensilbe als "L" gelesen wird. Das hat also eine Doppelfunktion: als EK von phon ("n"), der ohne Absetzen in einen AK ("l") für die Verbindunssilbe übergeht: phon-la-mai. Theo hat das mal "Fugen-A" genannt...
Jojo
Gold-Member
 
Beiträge: 176
Registriert: 24.09.2007, 00:12

Beitragvon Schnorchel » 06.01.2010, 10:38

Ich weiss nicht ob es hilft, hier gab es mal eine Diskusion zu diesem Thema. (Wann A und wann O ect.).

http://www.clickthai.net/forum/viewtopi ... sc&start=0
"Ich schlage vor, wir konjugieren Verben!"
--------------------------
"Thai-Friends" http://thaifriends-worldwide.blogspot.com/
Benutzeravatar
Schnorchel
Diamond-Member
 
Beiträge: 876
Registriert: 20.06.2009, 20:00
Wohnort: Bangkok

Beitragvon Schnorchel » 18.04.2010, 09:56

Das "Fugen-A" kommt haefig bei Zusammengesetzen Woertern, sofern es diese im Thai ueberhaupt gibt, vor
Beispielsweise das Wort:

สรรพสิ่ง besteht eigentlich aus 2 Woertern:

สรรพ sap\ und สิ่ง sing\ gesprochen aber sap\ pá sing\ . Auch das Beispiel ผลไม้ : phon -la- mai. Wo nun geau das L herkommt weiss ich auch nicht. Das wird wohl genauso aspiriert wie das "a".
"Ich schlage vor, wir konjugieren Verben!"
--------------------------
"Thai-Friends" http://thaifriends-worldwide.blogspot.com/
Benutzeravatar
Schnorchel
Diamond-Member
 
Beiträge: 876
Registriert: 20.06.2009, 20:00
Wohnort: Bangkok


Zurück zu ไวยากรณ์ - Die Grammatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron