ศรี und ศีร

Das Wie und Warum... Für Fragen und den Meinungsaustausch über die Rechtschreibung und Leseregeln

Moderator: Rolf K.

ศรี und ศีร

Beitragvon Rolf K. » 26.12.2006, 17:30

Die Kombination ศรี , wird als sii gelesen. Kommt oefters bei Staedtenamen vor. Bei dem Wort fuer Kopf - ศีรษะ ist die Kombination anders = ศีร, wird aber auch sii gelesen. Bei ศรี ist das klar, da das sara ii ueber dem zweiten Konsonanten steht = agson gwab*. Bei der Schreibweise von ศีรษะ doch eigendlich nach der Grammatik nicht richtig :?:

Gruss.....Rolf

* agson gwab nennt man die Doppelkonsonanten am Anfang einer Silbe, wobei der zweite Konsonannt nicht gelesen wird.
Benutzeravatar
Rolf K.
Platin-Member
 
Beiträge: 459
Registriert: 16.01.2005, 09:27
Wohnort: bei Hanau

Beitragvon thpitsch » 04.01.2007, 10:51

Bei der Schreibweise von ศีรษะ doch eigendlich nach der Grammatik nicht richtig


Das ist grammatikalisch nicht falsch. Ein ganz normales Thai-Wort, normalerweise gelesen als si:\/ ra\sa\, so wie auch ein anderes Wort ศิรประภา = สิ-ระ-ประ-พา.

Und jetzt liegt es an dir, uns zu erklären, warum bei dem einen ein "ra" eingeschoben wird und bei dem anderen nicht.

Gruß
Theo
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon polerio » 04.01.2007, 21:04

... wenn ich mich mal versuchen darf:

In >>>ศรีษะเกษ si:ฺ sa\ ge:t\ n. Si Saket (Thai-Provinz)<<< ist in ศร das ro ruea ein sog. veränderte ausgesprochener Folgekonsonant (S. 159, Kaldrack, Band 2) der Gruppe 2, in der สร/ศร wie ส/ศ ausgesprochen werden und den Tonhöhenverlaufsregeln von ส/ศ, also der 2. Gruppe bzw. den hohen Konsonaten folgen. Mit langem i ist das dann kam phen und wird mit steigender Intonationskontur ausgesprochen. Dass hier das Phänomen des doppelten Anfangskonsonanten vorliegt, ist daran zu erkennen, dass bei doppelten Anfangskonsonanten sich das Vokalzeichen auf das 2. der beiden Konsonantenzeichen (hier also ro ruea) bezieht.

Bei >>>ศีรษะ; si:\/ sa\ n. form. Kopf (menschlicher)<<< (Hallo Theo, das ist Zitat aus dem clickThai-Wörterbuch: "Ein ganz normales Thai-Wort, normalerweise gelesen als si:\/ ra\sa\"???) ist sowohl die Gesamtlage aus auch die Lage des Vokalzeichens eine andere. Die erste Silbe beginnt mit si - ist nur noch die Preisfrage: Wie geht es weiter? Ro ruea EK der 1. Silbe oder AK der 2. Silbe? Da Ro ruea selbst als EK der 1. Silbe die lebende Silbe leben lassen würde, können wir uns schon mal auf die steigende Intonationskontur der 1. Silbe festlegen.

Aber was is'n nu mit die blöde ro ruea? Nehmen wir an, da steckt ein Sanskritlehnwort wie zIrSa (head, skull//Kopf/Schädel) dahinter --- dann hatte König Ramkhamhaeng drei Möglichkeite: Entweder er macht ein si-ra-sa draus, oder verschluckt das r, oder er folgte seiner eigenen Regel, dass ro ruea am Silbenende wie n intoniert wird.



Ro ruea hat es hier als AK ("si-ra-sa")etwas schwer - finde ich - wenn ich so das Sanskritlehnwort zIrSa so in meinem Hinter-ศีรษะ habe. Ok spricht nicht wirklich was dagegen, aber Theo hat es mir in letzter Zeit zu viel mit "Fugen-as". (Theo: Mir fällt gerade auf, dass Deine Fugen-a Regel eher dafür sprechen würde, hier nach sin/r(?)-ra-sa zu romanisieren?!?)

Da ro ruea als EK in Fremd- und Lehnworten wie -on ausgesprochen werden kann (S. 166, Kaldrack, Band 2): Hört sich sion-sa gut an? "io" gehört eher nicht zur Vokalausstattung der Thailändischen Sprache (vgl. Tabelle 2 in http://maithai.biz/AksonThai/RomanisierungIPAundindividuelleLautschriften.pdf). Ich meine, hört sich eher wie ne Kölsch-Marke als wie ein Thaiwort an, aber wir nähern uns langsam des Pudels Kern.

Das ro ruea in zIrSa als König einfach zu verschlucken, dies ginge durchaus in wenigen, lexikalisch festgelegten Fällen (S. 166, Kaldrack, Band 2). Zum einen gehört sich so etwas als König nicht, zum anderen gehört ศีรษะ nicht zu diesen lexikalisch festgelegten Fällen.

Wie wär's, wenn Theo einfach mal nicht noch ne neue Schreibweise (neben si:\/ฺ sa\ im ClickThai-Wörterbuch) mit si:\/ ra\sa\ einführt, sondern das Wort einfach mal - stinknormal - romanisiert: sinsa ... und so ähnlich wird es in Thai auch tatsächlich gesprochen, ปวด ศีรษะ ist puat sinsa aber bitte nicht nach puat sirasa UTQVE simsala-bim-schmerzen im ClickThai-Wörterbuch verschlimmbesseren.

So oder so ähnlich könnte König Ramkhamhaeng gedacht haben:

"Ro ruea am Silbenende wird in Thai wie no nu intoniert. Hat ich doch schon so festgelegt. zIrSa --> ศีรษะ -->sinsa, hört sich prima an, kamma so geläss un kei sonderrechel, wesweche derer dann mei unterdane sich den ศีรษะ zerbrech gemüss...."

Schlussfolgerung: Nicht Srisaket, Sinsaket, Snisaket oder Simsalabim-ket sonder Sisaket, aber bitte Sinsa - wegen des jeweils unterschiedlichen Bezugs des Vokalzeichens zum Konsonantenzeichen.

:wink: Thomas
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon thpitsch » 05.01.2007, 03:19

Ich wollte das ClickThai-Wörterbuch keineswegs in Richtung
gelesen als si:\/ ra\sa\

verschlimmbesseren. Das war ein wenig provokativ gemeint, weil es als "normales" Thai-Wort eben so ausgesprochen würde, wie es das andere (ศิรประภา) ja auch wird. Und deshalb wollte ich hören, warum es nicht so ausgesprochen wird, wie provokativ angenommen.

Gruß
Theo
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon polerio » 05.01.2007, 07:09

sorry, dann habe ich die Frage nicht verstanden - und hätte mich auch nicht einmischen sollen.

Gruß

Thomas
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon thpitsch » 05.01.2007, 07:34

So war das nicht gemeint - ich danke dir für deine "Einmischung". Du hast ja erklärt, warum es zu der "von einem normalen thailändischen Wort" abweichenden Aussprache kommt.

Gruß
Theo
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon polerio » 05.01.2007, 23:58

Hallo Theo,

ich hab grad mal meine Frau gefragt, was kopf/skull auf Thai heißt - sie meint sisa und findet, dass die sara i lang auf ro ruea gehört und nicht auf so sala. Schön, dann heißt es halt sisaket kopf-kopf, weil ket auch kopf oder haar heißt - eher Kopfhaar?!

Oder so?

Gruß

Polerio
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon polerio » 06.01.2007, 20:05

Muss meine Frau in Schutz nehmen ... heute morgen, nach belesen, bleibt es bei sisa, nur die sara i lang sitzt jetzt doch wieder über dem so sala. Was mach ma bloß mit diese blöde ro ruea? Verschlucken - weil lexikalisch festgelegter Fall?

Wie ist denn nun die Antwort?
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon thpitsch » 07.01.2007, 06:19

Verschlucken - weil lexikalisch festgelegter Fall?

Ja, wird uns wohl nichts anderes übrig bleiben.

Mit den vielen Ausnahmen müssen wir leben. Es lohnt sich meiner Meinung nach auch nicht, sie irgendwo gesammelt aufzulisten, weil viele Ausnahmen sich auf nur ein einzelnes Wort beziehen und deshalb besser bei diesem Wort angegeben werden.

Gruß
Theo
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon Rolf K. » 01.06.2007, 10:47

Das Wort ศีรษะ wird mit Sicherheit sehr oft falsch geschrieben. Das wird dann ueber dem geschrieben. ศีรษะ wird auch nicht sii-ra-sa oder sin-sa gelesen. Obwohl das sara ii ueber dem Anfangskonsonant steht, wird die Kombination ศีร als si gelesen.

Das Wort ศีรษะ kommt aus dem Sanskrit = ศีรฺษ, sprich:sii-ra-sa ...aber, das wird nur ganz wenig betont. Diese Vokale heissen อรรธสระ = ad-tha-sa-ra. Bedeutet: Halbe Vokale/Konsonanten. Die werden nur angehaucht (halb) gesprochen. Da das in Thai aber nicht gemacht wird, heisst es sii-sa
Gruss.....Rolf

ภาษาไทยฉันคืนครูทั้งหมดแล้ว
Ich habe mein Thailändisch schon wieder vergessen.
Benutzeravatar
Rolf K.
Platin-Member
 
Beiträge: 459
Registriert: 16.01.2005, 09:27
Wohnort: bei Hanau


Zurück zu ไวยากรณ์ - Die Grammatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron