Mai eek um Silben zu verkürzen?

Das Wie und Warum... Für Fragen und den Meinungsaustausch über die Rechtschreibung und Leseregeln

Moderator: Rolf K.

Mai eek um Silben zu verkürzen?

Beitragvon renez » 25.07.2005, 12:24

Im folgenden Wort: แซ่บ (=Seb) erscheint das
May eek auf erster Sicht als überflüssig. Wenn es nicht da wäre,
sollte das Wort ebenfalls mit fallender Betonung ausgesprochen werden.
Dann wäre es aber eine lange Silbe, wo es jetzt eine kurze ist.
(Das Wort gibt es nicht im Wörterbuch, weil es ein Markenname ist).

Ist das als Regel zu verstehen? Ich erinnere mich, schon mal ein
richtiges Wort (also kein Name) gesehen zu haben wo das gleiche
passiert. Kann es mich aber leider nicht mehr erinnern.

Neugierig, René
ขอให้ทุกคนมีความสุข
renez
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.07.2005, 15:17
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Beitragvon thpitsch » 26.07.2005, 07:19

Ja, ich erinnere mich daran, etwas darüber gelesen zu haben, finde die Stelle jedoch im Moment nicht. Es scheint tatsächlich eine diesbezügliche Regel zu geben.

Du schreibst, dass es das Wort im Wörterbuch nicht gibt. Schau mal im ClickThai-Wörterbuch, da findest du es mit folgender Bedeutung:
adj. coll. deliziös, appetitlich, köstlich, delikat, lecker.

Und tatsächlich, mein Thai-Sprecher spricht es kurz aus!
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon renez » 26.07.2005, 07:36

Hallo Theo,

super! Da ist dein Wörterbuch vielen anderen voraus. Ich habe
das ClickThai Wörterbuch erst gestern 'gefunden' und noch nicht
sehr viel reingeschaut.

Zum verkürzen wäre wohl ein Mai Taikuu notwendig gewesen,
und ich habe es bis jetzt so interpretiert dass der nicht mit einem
Mai Eek zusammen geht.

Es kann auch durchaus eine 'alte' Eigenschaft vom Mai Eek sein,
denn es ist z.B. auffällig wie das Wort ช่าง viel
kürzer ausgesprochen wird wie ช้าง.

Oder vielleicht versuche ich einfach Regel zu finden für Sachen die
enfach Ausnahmen sind :-)

Gruss, René
ขอให้ทุกคนมีความสุข
renez
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.07.2005, 15:17
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Beitragvon thpitsch » 28.07.2005, 20:53

Zum verkürzen wäre wohl ein Mai Taikuu notwendig gewesen,
und ich habe es bis jetzt so interpretiert dass der nicht mit einem
Mai Eek zusammen geht.


...dann aber wäre der Mai Eek nicht notwendig gewesen...
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Beitragvon renez » 29.07.2005, 08:27

Nun, แซบ hat ein fallender Ton. Schreibt man แซ็บ, dann wird der
Ton hoch. Da braucht man dann den Mai Eek, und die beide
Schriftzeichen gehen wohl nicht zusammen. (Oder?)

Es würde mich interessieren wie das Wort in der Thail. phonetischen
Schrift dagestellt wird.

Gruss, René
ขอให้ทุกคนมีความสุข
renez
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.07.2005, 15:17
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Beitragvon Rolf K. » 08.08.2005, 18:59

das May eek auf erster Sicht als überflüssig.


Hallo Rene

Das ist es auch... :!:

Das Wort แซบ kommt aus dem Isaan (ภาษาพูด) und bedeutet "es schmeckt gut" (อร่อย). Richtig geschrieben wird es ohne das ไม้เอก. Es wird aber oftmals faelchlicherweisse mit diesem Tonzeichen geschrieben.

Gruss.....Rolf
Benutzeravatar
Rolf K.
Platin-Member
 
Beiträge: 459
Registriert: 16.01.2005, 09:27
Wohnort: bei Hanau

Beitragvon renez » 11.08.2005, 08:53

Hallo Rolf,

das Wort in der bedeutung 'lecker' hatte ich bisher nicht
gekannt. Es gibt aber durchaus der Markenname der als
แซ่บ geschrieben wird (SEB) und oft auf TV erscheint.

Ob da auch ein Fehler vorliegt?
Oder ob der 'Fehler' inzwischen zum Standard geworden ist?

Gruss, René
ขอให้ทุกคนมีความสุข
renez
 
Beiträge: 21
Registriert: 11.07.2005, 15:17
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

"May eeg" zur Silbenverkürzung

Beitragvon Pornpattana » 15.08.2006, 08:15

Sawasdeekrap,

der letzte Beitrag liegt zwar schon etwas zurück, aber ich will noch was dazu sagen:
Wörter mit den Buchstaben แ und อ sind in Verbindung mit "May eeg" meist, aber nicht immer kurz zu sprechen,
Beispiele für Verkürzung (nach M. Haas):
แจ่ม = klar sein
แบ่ง = aufteilen
แผ่น = Zählwort f. Blätter (Papier)
แหม่ม = Farangfrau
แห่ง = Platz
ส่อง = scheinen
หม่อม = Titel für Personen königl. Abstammung


Gegenbeispiel (lang gesprochen)

ก่อน =bิevor

Was die beiden Wörter แสบ und แส่บ betrifft:

แสบ ist etymologisch mit dem Wort เจ็บ verwandt, es beutet "schmerzen" (Verb).
z.B. แสบตา die Augen brennen
แสบหู das Ohr schmerzt (z.B. durch einen lauten Knall)
แสบท้อง oder แสบไส้ Bauchschmerzen haben (z.B. vor Hunger)

Im Isarn wird das Wort in Verbindung mit Essen gebraucht (erst wenn Essen schmerzt, also scharf ist, schmeckt es), hier heißt es "delikat, schmackhaft". Die Isarn-Thais sprechen das Wort mit kurzer Silbe aus (ähnlich wie bei แฟบ = klein, etwa in นมแฟบ = die Brust ist klein, auch hier wird in der Hochsprache lang, im Isarn kurz gesprochen). Im Hochthai wird es lang gesprochen.

Da der Markenname "Seb" nicht nur im Isarn, sondern in ganz Thailand kurz gesprochen werden soll, muss man ein "May eeg" hinzufügen...

Gruß, Erwin / อัศวิน
Pornpattana
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.08.2006, 10:22

Re: "May eeg" zur Silbenverkürzung

Beitragvon polerio » 14.03.2008, 07:54

Pornpattana hat geschrieben:
Was die beiden Wörter แสบ und แส่บ betrifft:

แสบ ist etymologisch mit dem Wort เจ็บ verwandt, es beutet "schmerzen" (Verb).

Gruß, Erwin / อัศวิน


Hier nochmals eine (komplette) Liste von Worten mit verkürzter Aussprache, bei denen die Verkürzung nicht duch das Verkürzungszichen, sondern durch ein mai ek zum Ausdruck gebracht wird:

The problem is that แห่ง is irregular. It, and some other words, are pronounced short:
กร่องแกร่ง
แก่ง
แก่น
แกร่ง
แกว่ง
ขอนแก่น
เขย้อแขย่ง
แข่ง
แจ่ม
แฉ่ง
แด่น
ตำแหน่ง
แต่ง
แบ่ง
แบ่งแยก
แปร่ง
แผ่น
ล่อนแก่น
แห่ง
แหม่ม
แหล่ง
แหว่ง
แอ่น
ย่อง
ท่าน
ช่าง
ซ่อน

The problem is, how do you indicate this in the phonemic Thai? You’re not supposed to use the vowel shortening mark with a tone mark.

Das Wort แซ่บ halte ich ziemlich eindeutig für ein Isan-Wort (แซ่บอิหลี = schmeckt sehr sehr gut, อิหลี = ching ching (th.), wirklich. Dass man ein Isan-Wort in der Werbung verwendet ... ist m.E. ein ganz normaler Vorgang.

Ich darf kurz auf eine Seite mit Isan-Grundwortschatzhinweisen.

Ich hätte noch eine Frage: In Laotisch gibt es das "ro ruea" (heißt dort "ro lot"). Dieses wird nicht wie "r" oder ro ruea ausgesprochen, sondern "zerfällt" in 3 denkbare Laute, und zwar b, h, oder l. Meine Frage: "bo" ist in Isan ein Fragepartikel (entpechend dem mai in Thai). Ein mir geläufiger Isan Satz lautet: "hon bo" = Ist heute heiß, wah? Gibt es auf Thai einen Fragepartikel "ro", also ron ro (Ist heute heiß, wah?, in Zentral-Thailändisch)?
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon Günni » 17.03.2008, 13:53

Hallo,

zu obigem Problem (kurz gesprochenes e bzw. ä) gibt es eine Lese- bzw. Schreibregel.

In einer Silbe, die folgende Struktur hat

แ + Konsonant + Tonzeichen + Endkonsonant

oder

เ + Konsonant + Tonzeichen + Endkonsonant

werden แ bzw. เ kurz gesprochen.

Ich hoffe, dass ich ein wenig weiterhelfen konnte.

Gruß Günni
Günni
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.03.2008, 13:01
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon polerio » 17.03.2008, 18:07

Günni hat geschrieben:Ich hoffe, dass ich ein wenig weiterhelfen konnte.

Gruß Günni


Ja, Danke - ich meine, das auch schon mal gelesen zu haben (ohne lange "Ausnahmeliste"). Weißt Du, ob das z.B. bei Kaldrack steht ... schau selbst mal heute Abend danach.

Gruß

Polerio
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon polerio » 17.03.2008, 21:19

Hab's gefunden:

Kaldrack Teil II Übungsbuch, S. 124-126:

Vereinfacht lautet die Regel: Trifft kurzes e oder ae auf einen Endkonsonanten, wird das -ะ weggelassen, und durch das อ๊ verkürzt (bekanntestes Besipiel dek). Trifft dann auf das อ๊ zusätzlich noch ein Tonzeichen, wird das อ๊ weggelassen.

Danke, ist jetzt klar.
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon polerio » 17.03.2008, 22:12

@ Günni - ich bin auf ein interessantes Phänomen gestoßen, zu dem ich jedoch wohl besser ein eigenes Thema - Die Länge der Sara ai mai mailai und muang aufmache ...
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Beitragvon Jojo » 18.03.2008, 00:14

So einfach ist das wohl nicht...

Das Buch
polerio hat geschrieben:The Thai Writing System Von Nantana Danvivathana (Nanthanā Dānwiwat).
kennst du ja schon. Da ist das auf Seiten 250 - 260 ziemlich genau erklärt. Hab aber jetzt keine Lust, das abzutippen...
Jojo
Gold-Member
 
Beiträge: 176
Registriert: 24.09.2007, 00:12

Beitragvon polerio » 18.03.2008, 00:23

Jojo hat geschrieben:So einfach ist das wohl nicht...

Das Buch
polerio hat geschrieben:The Thai Writing System Von Nantana Danvivathana (Nanthanā Dānwiwat).
kennst du ja schon. Da ist das auf Seiten 250 - 260 ziemlich genau erklärt. Hab aber jetzt keine Lust, das abzutippen...


Nein, ist noch nicht in hardcopy da. In der online-Version steht:

"Seiten 189 bis 274 sind nicht Teil dieser Buchvorschau."

Da die Seite 40 enthalten ist: Ja, mit dem bo bai mai ist das auf S. 40 klarer als auf den S. 26-27.
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Nächste

Zurück zu ไวยากรณ์ - Die Grammatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron