Die Herkunft des Wort "Farang"

Hier werden - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - Wörter oder Phrasen erklärt. Unter welchen Voraussetzungen wird ein bestimmtes Wort benutzt? Was bedeuten die sog. Partikeln, die eigentlich unübersetzbar sind und doch so zahleich in der Thai-Sprache verwendet werden?

Die Herkunft des Wort "Farang"

Beitragvon polerio » 01.03.2008, 09:49

Als ich mal in Thailand war - ich slebst bin in Mainfranken geborren - und mich die Kinder mit Farang Farang Farang allzusehr hänselten, antwortete ich:

Mai pen farang. Chan pen khon yoereman. ... khon deu ging bei Thailändischen Kindern in Deutschland i.ü. auch...

Später las ich mal einen langen Artikel über die etymologische Herkunft des Wortes Farang in der Thailändischen Sprache. Als ich den Artikel gelesen hatte, dachte ich mir: Was hast Du denn den Kindern für einen Quatsch erzählt? Ich bin doch Franke. Die hatten schon recht.

Der Artikel erklärte das Wort in etwa als ein Persisches Lehnwort in Thai. Das Persische Wort wiederum hat in Persisch die Bedeutung von "Kreuzrittern" - und damit waren die gemeint, die noch in Worten wie "frankly", frank und frei, eben halt Franken (heute Süddeutsche bzw. Franzosen etc.) in anderen Sprachen bleibenden Nachdruck hinterlassen haben. Das Farang hat in dem Artikel ausdrücklich nichts mit Farang-se (fransöösisch mit cedille) - aber mit der Guave.

Da ich inzwischen RID lesen kann... Wo kommt das Wort den her?

ฝรั่ง ๑ [ฝะหฺรั่ง] น. ชนชาติผิวขาว; คําประกอบชื่อสิ่งของบางอย่างที่มาจาก
ต่างประเทศ ซึ่งมีลักษณะคล้ายของไทย เช่น ขนมฝรั่ง ละมุดฝรั่ง
มันฝรั่ง ตะขบฝรั่ง ผักบุ้งฝรั่ง แตรฝรั่ง.


ฝรั่ง ๒ [ฝะหฺรั่ง] น. ชื่อเพลงไทยจำพวกหนึ่ง มีชื่อขึ้นต้นด้วยคำว่า ฝรั่ง เช่น
ฝรั่งควง ฝรั่งกลายฝรั่งจรกา.


ฝรั่ง ๓ [ฝะหรั่ง] น. ชื่อไม้ต้นขนาดเล็กถึงขนาดกลางชนิด Psidium guajava
L. ในวงศ์ Myrtaceae ผลกินได้ มีหลายพันธุ์ เช่น ฝรั่งขี้นก.

ฝรั่งเศส น. ชาวยุโรป มีประเทศตั้งอยู่ทิศตะวันตกภาคพื้นยุโรป, ชื่อภาษาของชนชาตินั้น.
(ฝ. Fran?aise).


Sch... ade. Das fehlende Phinthu unter dem ho hip der Guave ist nicht durch paste-and-copy durch mich abhanden gekommen ... scheinbar ein typo in RID?

Also: Nicht, wo is des phinthu hin sonder wo kommt das Wort Farang her?
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai

Re: Die Herkunft des Wort "Farang"

Beitragvon thpitsch » 23.06.2008, 02:31

polerio hat geschrieben:Das Farang hat in dem Artikel ausdrücklich nichts mit Farang-se (fransöösisch mit cedille) - aber mit der Guave.


Ich glaube nicht, dass man uns nach der Guave benennt. Lt. RoyalInstitute ist Farang unter anderem der Name der Frucht. RI lässt sich nicht darauf ein, die Herkunft des Wortes zu definieren, sondern lediglich seine Bedeutung(en).
"Ausländische Person mit heller Hautfarbe" ist eine solche Definition, und weil sie im RI steht, ist es für Thailänder voll legitim, das Wort in diesem Sinne zu gebrauchen, wenn sie über uns sprechen. Wir haben keinen Grund, uns darüber aufzuregen. Ich habe mich auch davon überzeugen lassen, dass in dem Wort nichts Negatives mitschwingt. Es ist nichts anderes als wenn wir beispielsweise von "Südländern" oder "Asiaten" sprechen.

Die Frage nach der Herkunft ist also nicht geklärt. Dass das Wort irgend etwas mit Franzosen oder Franken zu tun hat, wird in RI weder ausdrücklich ein- noch ausgeschlossen.

Vielleicht waren Franzosen oder Franken die ersten "ausländischen Personen mit heller Hautfarbe", die man in Thailand gesichtet hat, und hat den Begriff auf alle Personen ausgedehnt, auf die diese Merkmale zutreffen?
Benutzeravatar
thpitsch
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: 12.01.2005, 11:21
Wohnort: Pattaya / Thailand

Re: Die Herkunft des Wort "Farang"

Beitragvon polerio » 23.06.2008, 14:32

thpitsch hat geschrieben: Vielleicht waren Franzosen oder Franken die ersten "ausländischen Personen mit heller Hautfarbe", die man in Thailand gesichtet hat, und hat den Begriff auf alle Personen ausgedehnt, auf die diese Merkmale zutreffen?


Man sagt, dass das (aus gegbenem Anlass) nicht Fußball spielende Portugiesen (und evtl. Holländer) gewesen seien.

Mit Abstand betrachtet: Farang-se ist ja eindeutig als französiches Lehnwort von RID "gelabeld", Farang nicht --- was ja auch eine Information (im negativen Sinne) zur Herkunft gibt.

Farang, Farang, Farang ... insbesondere im tiefsten Isan ... das hat mich nur ganz ursprünglich "genervt". Auch eigentlich weniger, weil ich etwas abwertendes dahinter vermutete sondern eher das "in einen Topf geworfen" zu werden. Zum Klischee des Farang gehören ja weitere Eigenschaften neben der langen Nase und der weißen Haut (bzw. Farang daeng, der Sonnenbrand), wie hat Geld und spricht Englisch.

Ich sah das schon im März sehr locker, als ich den Beitrag schrieb. Ich wollte herausfinden, ob jemand etwas mehr (=Farang-se; =Persisches Lehnwort etc.) weiß (und hatte, als ich die Frage aufbrachte, mir den etymologischen Teil von RID näher angesehen, da ich den seit ca. März selbst lesen kann).
There are three kinds of people: Those who can count, and those who cannot.

http://aksarathai.wordpress.com/
Benutzeravatar
polerio
Diamond-Member
 
Beiträge: 667
Registriert: 10.12.2006, 14:45
Wohnort: Bundesdorf Bonn-zai


Zurück zu การอธิบายคำ - Detail-Erklärungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron